KulTour

Für alle, die Kultur auch außerhalb Bremervördes erleben möchten, organisiert die Arbeitsgruppe "KulTour" jährlich zwei Tagesfahrten mit dem Bus zu interessanten (Sonder-)Ausstellungen, durch die die Reisegruppe jeweils fachkundig geführt wird.

Sprecherin der Arbeitsgruppe:
Hedi Dankowski, Tel.: 0174 4159878 ; Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Die nächste Fahrt der AG KulTour findet am 21. Oktober 2017 statt. Wir fahren zum Picasso - Museum nach Münster. Gezeigt werden -2- Ausstellungen und zwar

PICASSO NATUR
Picassos Bildwelten sind „tierisch“ bevölkert: Eulen, Pferde, Tauben, Katzen, Hunde, Affen, Fische, Kröten und Stiere.

Die Impressionisten in der Normandie
Die Ausstellung führt an die Strände der Normandie, einer der Wiegen des Impressionismus im 19. Jahrhun­dert.

Infos dazu verteilen wir im Bus. Wir sind dort für Führungen von 14.00 – 15.00 Uhr angemeldet.

Ablauf des gesamten „Kunst-Tages“:

- Abfahrt um 07.00 Uhr auf dem Gelände der Fa. Stoss in Bremervörde
- Frühstück um 10.00 Uhr in Lohne-Dinklage
- Beginn der Führung im Museum um 14.00 Uhr
- Stadtrundfahrt in Münster ab ca. 15.30 Uhr im eigenen Bus, die Stadtführerin steigt zu
- Rückfahrt um ca. 16.30 Uhr
- Pause ca. 18.00 Uhr wieder in Lohne-Dinklage, dazu bietet das Restaurant     ! auf eigene Kosten !    ein Schnitzel-Büfett mit verschiedenen Saucen, Gemüse, Beilagen und Salat zum Preis von 11,80 Euro an      ** Anmeldung erforderlich **
- Ankunft in Bremervörde gegen 21.30 Uhr

Der Preis für Fahrkosten, Eintritt, Museums- und Stadtführung beträgt 40,00 Euro für Mitglieder des Vereins und 42,00 Euro für Nichtmitglieder, die ebenfalls herzlich willkommen sind. Beide Häuser sind auf die Bedürf­nisse für Gehbehinderte eingerichtet.

Wir bitten Sie, sich für die Fahrt verbindlich bis zum 17. Sept. 2017 telefonisch/SMS unter 0174-4159878 oder per E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! anzumelden und den Fahrpreis bis zum 01. Okt. 2017 auf das Konto des Kultur- und Heimatkreises e.V. bei der Sparkasse Rotenburg-Bremervörde, IBAN: DE62241512350000115311, BIC: BRLADE21ROB, Kennwort Münster zu überweisen.

Bei zu geringer Teilnehmerzahl kann die Fahrt nicht stattfinden. Sie werden dann unverzüglich benachrichtigt und das bereits überwiesene Geld wird selbstverständlich schnellstens zurückerstattet. Falls sie trotz Anmeldung und Überweisung nicht teilnehmen können, bitten wir Sie, „Ersatz“ zu suchen, dan­ke.

Wir freuen uns auf eine gemeinsame Fahrt am 21.10.2017,
das KulTour Team

Am Sonntag, den 18.06., hat die Arbeitsgruppe KulTour des Bremervörder Kultur- und Heimatkreises die bereits in der BZ angekündigte Fahrt nach Hamburg unternommen. Nach einer wunderbaren Fahrt abseits der Autobahn war unsere erste Station das kleine, aber feine Bucerius Kunst Forum mit der sehenswerten Ausstellung von

MAX PECHSTEIN

Pechstein-Ausstellung 2017
Wir wurden von einer engagierten Kollegin des BKF durch die Räume geführt und haben einen großen Überblick über das Leben und Schaffen des Malers erhalten.

Vorbereitung auf die Pechstein-Führung

Danach ging es übergangslos weiter zum Jenisch-Park, der bei diesem Wetter sehr belebt war und trotzdem auf einem Rundgang Ruhe und Schatten bot.

KulTour-Gruppe im Jenischpark

Zur vereinbarten Zeit wurden wir von 2 Kolleginnen des

ERNST-BARLACH-HAUSES

erwartet und starteten zu den Führungen durch das Museum. Sehr kenntnisreich und detailliert wurden wir informiert und konnten in das Leben des großen Künstlers eintauchen.

Barlach-Haus

Auf der Heimfahrt durch das Alte Land war die allgemeine Meinung, dass wir an diesem Tag hochwertige Kunst, einen tollen Park, Großstadtleben und Natur genossen haben.

Gerda Dobbeling hat eine Bilderstrecke erstellt, die hier angeschaut werden kann.

Noch ein Hinweis in eigener Sache: Unsere nächste Tour planen wir für den 21.10.2017 (geändert!) zum Picasso-Museum nach Münster.

Die Arbeitsgruppe KulTour plant ihre nächste Fahrt am 18. Juni 2017 wie folgt:
Abfahrt vom Betriebshof der Fa. Stoss um 09.30Uhr nach Hamburg zum BUCERIUS KUNST FORUM, um

MAX PECHSTEIN 1881 - 1955

anzusehen, der als wegweisender Vertreter der Moderne gilt. Führungen beginnen um 11.30 Uhr.
Danach Weiterfahrt zum ERNST-BARLACH-Haus im Jenisch-Park in Hamburg. Nach einer Mittagspause und Verweilen im Jenisch-Park werden wir um 15.30 Uhr mit den Führungen beginnen.
Rückfahrt : ca. 17.00 Uhr

Zu beiden Ausstellungen haben wir Infos, die im Bus verteilt werden.

Der Preis für Fahrkosten, Eintritt und Museumsführung beträgt 35,00 Euro für Mitglieder des Vereins und 37,00 Euro für Nichtmitglieder, die ebenfalls herzlich willkommen sind. Beide Häuser sind auf die Bedürfnisse für Gehbehinderte eingerichtet.
Wir bitten Sie, sich für die Fahrt verbindlich bis zum 20. Mai 2017 telefonisch/SMS unter 0174-4159878 oder per E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! anzumelden und den Fahrpreis bis zum 03. Juni 2017 auf das Konto des Bremervörder Kultur- und Heimatkreises e.V. bei der Sparkasse Rotenburg-Bremervörde, IBAN: DE62 2415 1235 0000 1153 11, BIC: BRLADE21ROB, Kennwort Hamburg zu überweisen.
Bei zu geringer Teilnehmerzahl kann die Fahrt nicht stattfinden. Sie werden dann unverzüglich benachrichtigt und das bereits überwiesene Geld wird selbstverständlich schnellstens zurückerstattet. Falls sie trotz Anmeldung und Überweisung nicht teilnehmen können, bitten wir Sie, „Ersatz“ zu suchen, danke.

Für weitere Informationen bitte weiterlesen:

Die letzte Fahrt von „KulTour“ in diesem Jahr führte uns wieder in den MICHEL nach Hamburg, wie auch bereits im letzten Jahr. Gespielt wurden die Kantaten IV-VI von Joh.S. Bach.
Der MICHEL in Hamburg ist zu jeder Jahreszeit eine schöne Kirche, aber besonders in der Adventszeit und den damit verbundenen Konzerten noch ganz weihnachtlich geschmückt.
Das Haus war ausverkauft und alle konnten sich festlich einstimmen lassen.20161217 175856

Das Team KulTour wünscht schöne Feiertage und ein kulturreiches 2017

Hedi Dankowski
Almute Anglada-Lemkau

Die Arbeitsgruppe KulTour des Bremervörder Kultur- und Heimatkreises hatte ganz kurzfristig eingeladen, an einer Fahrt zur Ausstellung NOLDE in Hamburg teilzunehmen. Es hatten sich sehr schnell 30 Personen angemeldet und die Fahrt fand am 31.01.2016 statt.

Liebe Kunstfreunde und Kunstfreundinnen,

… und schon beginnt unser Kulturjahr 2016. Wir haben uns ganz kurzfristig entschieden, eine Fahrt zur

Kunsthalle in Hamburg
„ Nolde in Hamburg“
Ausstellung läuft bis zum 10.02.2016

am 31.01.2016 anzubieten.

Hamburg spielte für Emil Nolde (1867-1956) eine zentrale Rolle. Die Hansestadt inspirierte Nolde nicht nur zu zahlreichen Werken, hier wurde seine Bedeutung auch zu einem frühen Zeitpunkt erkannt. Dieser engen Verbindung zwischen Künstler und Stadt geht die Hamburger Kunsthalle erstmalig nach und versammelt dafür in einer umfangreichen Ausstellung rund 200 Werke Noldes: farbintensive Gemälde und Aquarelle, dynamische Tuschpinselzeichnungen sowie atmosphärische Radierungen und Holzschnitte.

Der Bus wird um 10.00 Uhr vom Betriebshof der Fa. Stoss abfahren und uns bis zur Kunsthalle bringen. Die Führungen beginnen um 12.30 h/13.00 h und 13.30 h und dauern jeweils ca. 60 Minuten. Rückfahrt ist um 17.00 Uhr.

Der Preis für Fahrkosten, Eintritt und Museumsführung beträgt 34,00 Euro für Mitglieder des Vereins und 36,00 Euro für Nichtmitglieder, die ebenfalls herzlich willkommen sind. Die Kunsthalle Hamburg ist auf die Bedürfnisse für Gehbehinderte eingerichtet.

Wir bitten Sie, sich für die Fahrt verbindlich bis zum 18.01.2016 telefonisch/SMS unter 0174-4159878 oder per E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! anzumelden und den Fahrpreis bis zum 22.01.2016 auf das Konto des Kultur- und Heimatkreises e.V. bei der Sparkasse Rotenburg-Bremervörde, IBAN: DE62241512350000115311, BIC: BRLADE21ROB, Kennwort Hamburg zu überweisen.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Bei zu geringer Teilnehmerzahl kann die Fahrt nicht stattfinden. Sie werden dann unverzüglich benachrichtigt und das bereits überwiesene Geld wird selbstverständlich schnellstens zurückerstattet.

Wir freuen uns auf eine interessante Ausstellung,
Ihre
Hedi Dankowski und Almute Anglada-Lemkau

Das Team KulTour betritt Neuland: Wir bieten eine Fahrt an zum

Weihnachtsoratorium am 19.12.2015 um 15.30 Uhr
in der Hauptkirche St. Michaelis (Michel), Hamburg
(barrierefreier Zugang)

gespielt wird

Johann Sebastian Bach, Kantaten I – III

Mitwirkende:
Johannette Zomer - Sopran
Wiebke Lehmkuhl - Alt
Anders Dahlin - Tenor
Andreas Schmidt - Bass
Chor und Orchester St. Michaelis
Mitglieder der Philharmonie Hamburg und des NDR Sinfonieorchesters
Leitung: Christoph Schoener

Wir haben Karten der 1. Preiskategorie in einem Block für uns reserviert. Preis: 65  Euro für Eintritt und Fahrt (Mitglieder 63Euro). !! NEU!! Treffen auf dem Betriebshof der Fa. Stoss und Abfahrt von dort um 13.00 Uhr. Dauer: bis ca. 17.00 Uhr. Die Zeit bis zur Abfahrt um 19.00 Uhr steht zur freien Verfügung.

Die Fahrt ist ausgebucht.

Wir freuen uns schon heute auf einen schönen Tag mit Ihnen/Euch in Hamburg!

Hedi Dankowski und Almute Anglada-Lemkau

Am 26.04.2015 hat eine Gruppe von 40 Personen mit dem Team KulTour des Bremervörder Kultur- und Heimatkreises in der Kunsthalle Bremen die Ausstellung

Emile Bernard (1868 – 1941)
Am Puls der Moderne

mit hochwertigen Leihgaben des Musee d`Orsay und internationalen Sammlungen sowie aus dem Besitz der Nachfahren des Künstlers besucht.

Liebe Kunstfreunde und Kunstfreundinnen,

der Sommer ist da und wir möchten Sie einladen, mit uns erneut am 28. August 2016 zur Kunsthalle Hamburg zu fahren zur Ausstellung

Edouard Manet (1832-1883) DER BLICK DER MODERNE

Wie kein zweiter Künstler hat E. Manet die Kunst im 19. Jahrhundert revolutioniert. Die Ausstellung zu Manets Blicken zeigt sein Werk nun in einer neuen Perspektive. Manets malerische Strategie zeigt mit bisher unbekannter Direktheit ein spannungsvolles Verhältnis zwischen den Personen im Bild und davor.

Der Bus wird um 09.00 Uhr vom Betriebshof der Fa. Stoss abfahren und uns bis zur Kunsthalle bringen. Die Führungen beginnen um 11.15 h und 11.30 h und dauern jeweils ca. 60 Minuten. Rückfahrt ist um 15.00 Uhr. Die Kunsthalle Hamburg ist auf die Bedürfnisse für Gehbehinderte eingerichtet.

Der Preis für Fahrkosten, Eintritt und Museumsführung beträgt 35,00 Euro für Mitglieder des Vereins und 37,00 Euro für Nichtmitglieder, die ebenfalls herzlich willkommen sind. Es sind nur noch wenige Plätze verfügbar. Wir bitten Sie, sich für die Fahrt verbindlich bis zum 15.08.2016 telefonisch/SMS unter 0174-4159878 oder per E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! anzumelden und den Fahrpreis bis zum 22.08.2016 auf das Konto des Kultur- und Heimatkreises e.V. bei der Sparkasse Rotenburg-Bremervörde, IBAN:  DE62241512350000115311, BIC: BRLADE21ROB, Kennwort Hamburg zu überweisen.

Wir freuen uns auf eine interessante Ausstellung,

Ihre
Hedi Dankowski und Almute Anglada-Lemkau

Auch in diesem Jahr fahren wir wieder zum Weihnachtsoratorium am 17.12.2016 um 18.00 Uhr in der Hauptkirche St. Michaelis (Michel), Hamburg (barrierefreier Zugang). Gespielt wird

Johann Sebastian Bach, Kantaten IV - VI

Mitwirkende: Dorthee Mields, Sopran / Luciana Mancini, Alt / Jörg Dürmüller, Tenor /Andreas Scheibner, Bass / Chor und Orchester St. Michaelis / Mitglieder der Philharmonie Hamburg und des NDR Sinfonieorchesters unter der Leitung von Christoph Schoener.

Am 28.08.2016 sind wir zur Ausstellung

MANET SEHEN - Der Blick der Moderne

bei Hochsommerwetter zur Kunsthalle nach Hamburg gefahren. Die Kunsthalle wurde nach dem Umbau vor ca. 3 Monaten neu eröffnet und bietet einen wunderbaren Rahmen für die Werke, strahlt sogar etwas „Altehrwürdiges“ aus.

Durch Edouard Manet (1832-1883) wurde die Kunst im 19. Jahrhundert revolutioniert. Bei den Pariser Salonausstellungen wirkten die Gemälde wie wahre Publikumsmagneten, lösten allerdings auch Proteststürme
bei Kritikern und Besuchern aus. Manets malerische Strategie zeigte mit bis dahin unbekannter Direktheit ein spannungsvolles Verhältnis zwischen den Personen im Bild und vor dem Bild auf. Diese bisweilen direkte Ansprache des Betrachters fasziniert bis heute.manet 160828

Nachdem die beiden jeweils einstündigen Führungen beendet waren, haben alle bis zur Abfahrt des Busses die Stadt, das Sommerwetter und die Atmosphäre in Hamburg genossen.

Das Team KulTour